Einzelprojekt

Kulturstrolche räumen auf

Dass Aufräumen generell nicht als Lieblingsbeschäftigung von Kindern gilt, ist kein Geheimnis. Bei den Kulturstrolchen der Karlschule trifft diese Annahme aber offensichtlich nicht zu: Die Drittklässler setzten sich künstlerisch mit dem Thema „Aufräumen“ auseinander und stellten dazu eine eigene Fotoausstellung auf die Beine!

Doch zuerst ging es für die Kulturstrolche zum „Raum für Kunst“. Dort strolchten sie gemeinsam mit dem Künstler Elmar Brinkmöller durch die Atelierräume und lernten einiges über den Künstler Ursus Wehrli und seine Fotografiekunst. Von ihm übernahmen sie anschließend auch die Idee für ihre eigene Ausstellung, denn Wehrli setzt sich in seiner Kunst viel mit dem Thema „Aufräumen“ auseinander.

Zurück in der Schule suchten die Kulturstrolche dann mit Elmar Brinkmöller zusammen nach geeigneten Fotomotiven –  z.B. einem Bücherregal - und fotografierten diese sowohl im unordentlichen, chaotischen als auch im aufgeräumten Zustand. Die dabei entstandenen Fotografien wurden anschließend in einer Ausstellung gezeigt, deren Organisation ebenfalls in den Händen der Kulturstrolche lag. Die Schülerinnen und Schüler haben somit die Ausstellung nicht nur mit Bildern bestückt, sondern auch bei der Vorbereitung kräftig mitgewirkt. So schrieben sie die Einladungen zur Ausstellungseröffnung und sorgten außerdem für das leibliche Wohl ihrer Gäste. In der Zeit vom 26.10.-30.10.2012 konnten die Fotografien der Schülerinnen und Schüler im „Raum für Kunst“ bewundert werden. Die Paderborner Kulturstrolche waren – zu Recht – stolz auf ihre künstlerische und organisatorische Leistung.

Hier können Sie die Pressemitteilung zur Verbreitung und für lokale Zwecke herunterladen: